Draußen sein:
loslassen und ankommen, Grenzen überwinden  – Lebendigkeit spüren

Wir möchten einen Gegenpol bieten zum schnellen Leben im Informationsüberfluss und Alltagsstress. Unser Credo lautet: rausgehen und loslassen.  Wir bieten Zeit zum Runterkommen. Den Raum dafür bietet uns die ursprüngliche Natur.  Sie ist wie sie ist. Das tut uns gut. Ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener.  Wir alle können davon lernen. Wer zu uns kommt, hat den Wunsch, mal vom Alltag runterzukommen und sich einzulassen auf die ursprüngliche Natur und die Bewohner, die mit ihr im Einklang leben. Dazu gehört auch, sich auf das Einfache zu reduzieren und seine Sinne bewusst zu nutzen. Mal die Komfortzone verlassen, seine Grenzen überwinden und wieder so richtig Lebendigkeit spüren.

  • Hallo Tanja, auch Michel hat der Wildniskurs super gefallen. Er hofft, im Herbst wieder dabei sein zu können. Am besten gefiel ihm das Schnitzen mit dem Taschenmesser. Auch das Lagerfeuer fand er sehr schön. Er hatte keine Verbesserungsvorschläge, also war alles super so wie es war- nun hatten sie ja auch sehr schönes Wetter.

    Angelika April 2015
  • Jakob war am Freitag nach dem Waldnachmittag wieder ganz aufgeräumt und entspannt, es hat ihm gut gefallen in der kleinen Gruppe.

    Katrin, Mutter von Jakob Februar 2016
  • Großes Lob und ein herzliches Dankeschööön:-) Hallo Tanja, unsere Tochter Luisa war das erste Mal dabei und hatte eine erlebnisreiche und spaßige Oster-Wildniscamp Woche. Von Tipi bauen, Spiele spielen, Lagerfeuer, schnitzen, singen und eine spontane Lehmschlacht war alles dabei. Vielen Dank für den netten Kontakt und die tolle Organisation. Auch noch mal ein herzliches Dankeschön an Wieland, Marten und Claudia. Luisa freut sich jetzt schon auf die Herbstferien....und auf neue spannende Wildnis-Camp Tage . 🙂 Liebe Grüße Familie Schattenberg

    Tina April 2015
  • Hallo Tanja, unseren Jungs hat das Wildniscamp in der ersten Ferienwoche sehr gut gefallen ! Sie haben viel von der Woche erzählt und es hat Ihnen offensichtlich viel Spaß gemacht. Besonders das Feuermachen, die Brennesselchips und "Volle Tarnung" sind in lebhafter Erinnerung geblieben. Für unseren Geschmack ist der Tag allerdings sehr lang gewesen. Wir könnten uns sehr gut auch eine zeitlich verringerte Gruppe von ca. 10 - 16 Uhr vorstellen.

    Ich denke unsere Jungs werdet Ihr sicher nochmal wieder sehen....

    Silvia Mai 2014
  • Hallo Tanja, unseren Jungs hat das Oster Camp sehr gut gefallen und es war einfach „ein rundherum tolles Erlebnis“. Beide haben sich von den Betreuern/innen sofort angenommen gefühlt, sich sicher und wohl gefühlt. Das Gefühl „ich kenn die (Betreuer und Kinder) nicht“ wurde „weg gefegt“. Beide „sprudelten“ so los als wir sie abholten. Auch jetzt nachdem der Schulalltag eingesetzt hat kommt da immer mal wieder „weißt du noch…..“  . Auch vom Fachwissen der Betreuer waren sie überzeugt und begeistert! Im Alltag sind sie viel draußen, stellen uns viele Fragen zum Leben oder Jagtverhalten bestimmter Tiere.  Beim Camp waren sie jetzt so richtig nah dran und bekamen auch sofort Antworten auf die Fragen –und zu den Knochen- und Federfunden! Deine Organisation war sehr gut (Wegbeschreibung, Checkliste etc.) hat sich also wirklich gelohnt. Vielen Dank! Auch noch mal an das Betreuer-Team!!!

    Sonja Mai 2014
  • Liebe Tanja, mein Sohn war das erste Mal dabei und fand es einfach richtig klasse! Es war super, dass er sich immer aussuchen konnte, welches Angebot er annehmen wollte und das Spiel "Spontane Tarnung" ist nun der Renner bei Spaziergängen 🙂 Die Uhrzeiten waren auch sehr gut gewählt - so hatten die Kinder gefühlt den ganzen Tag im Wald, abends aber noch genügend Zeit, wieder zu Hause anzukommen und das Erlebte zu erzählen.

    Lynn Mai 2014
  • Liebe Tanja! wir möchten uns ganz herzlich für die tollen Waldnachmittage bedanken. Die Jungs kommen immer - frei von PC-Smog - so glücklich nach Hause freitags 😉 !!!

    Tini Dez 2014
  • Liebe Familie Ebbecke, das Feedback gebe ich Dir sehr gerne. Ruben war vollständig begeistert von den Wildnis Tagen, sowohl was den Inhalt als auch den menschlichen Umgang angeht. Bitte schicke mir Informationen zum Feriencamp und auch über eine Fortsetzung in der Lohe! Danke! Euch und dem Team alles Gute und danke für die tollen Tage für Ruben! Herzliche Grüße

    Anja Oktober 2013
  • Hallo! mein Sohn Felix war in der ersten Woche dabei. Er war sehr begeistert. Ich fand das Abschlußtreffen sehr nett und man hat mal erfahren, was die Kinder tolles erlebt haben. Felix überlegt schon, ob er zu den Herbstferien wieder mitmacht. Ich war im Übrigen auch mit der Organisation sehr zufrieden. Also rundherum war alles toll. Vielen, vielen Dank nochmal, auch für den Einsatz. Lieben Gruß

    Susanne Mai 2013
  • Hallo Tanja, Linus hat beide Wochen mitgemacht, das sagt doch alles! Er war begeistert. Und Julia hat es auch sehr großen Spaß gemacht!!! Vielleicht könnte man in den Flyern noch mal gezielt um Mädchen werben, denn dass nur 1 Mädchen da war, hatte Joelle ja in der ersten Woche abgeschreckt. Was Linus in der zweiten Woche etwas frustriert hat, war, dass alle mittags in Gruppen aufgeteilt wurden und sich nicht aussuchen konnten mit wem. Er war dann nur mit Älteren zusammen, gegen die er sich nicht durchsetzen konnte, so dass er nie mit Feuer machen dran war. Tja, aber vielleicht ist das ja auch eine wichtige Erfahrung für ihn gewesen … Wir waren alle sehr zufrieden und freuen uns auf den Herbst. Lieben Gruß

    Lisa Juli 2014
  • Lieber Dirk Ebbecke, Mila und Tom fanden es richtig toll! Vor allem das Lagerfeuer, die Spiele und dass sie so viel gelernt haben (Verhalten der Vögel, Anschleichen). Bis heute sprechen sie davon, und immer, wenn sie im Wald etwas finden (Vogeleierschalen z.B.), sagen sie: "Das müssen wir im Camp zeigen!" Also, besser zu machen ist da wohl nichts... Herzliche Grüße und vielen Dank,

    Linda Juli 2014
  • Tanja war beim 8. Geburtstag unseres Großen für zwei Stunden mit den Kindern im Wald. Es waren zwei spannende und abwechslungsreiche Stunden, die Kindern haben viel gelernt und gesehen (die erwachsenen Begleitpersonen auch.). Danach waren die Kinder sehr entspannt und haben noch ganz toll und friedlich miteinander gespielt. Meinem Sohn hat es super gefallen, er war abends ganz glücklich.

    Katrin April 2016